Erstellt von:

Der Bundesländervergleich

Die Bundesländer haben mitunter unterschiedliche Regelungen zum Praktikum. Wir haben für Sie eine Übersicht nach Bundesländern und Schulformen zusammengestellt. 

(Stand: Frühjahr 2015)

Informieren Sie sich, welche Regelungen in Ihrem Bundesland gelten.

+Baden-Württemberg

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung im Rahmen des Prozesses der Berufs- und Studienorientierung an den allgemein bildenden Gymnasien in Baden-Württemberg (BOGY) Verwaltungsvorschrift vom 28. Juli 2007 (Az.: 33-6536.0/33)

HauptschuleRealschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
Dauer20 Tage1 Woche1 Woche
Klasse(n)7-10910-11 (G9), 9-10 (G8)
SonstigesZusätzliche Praktika je nach lokalen/regionalen Gegebenheitenzusätzlich soziale Praktika möglichi.d.R. vor einem Ferienabschnitt

+Bayern

Gesetzliche Regelung:

Hauptschule: Art. 30, Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG

Realschule: Lehrplan Realschule (R6)

Gymnasium: § 62Abs.2 GSO

HauptschuleRealschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
Dauer2 Wochen1 Woche15 Tage
Klasse(n)88-98-10
SonstigesZusätzliche freiwillige Praktika in 9.Kl. und M10 möglichIm Rahmen des Faches SozialwesenFür Schüler an Wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Gymnasien

+Berlin

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. Ausführungsvorschriften über Duales Lernen und praxisbezogene Angebote an den Schulen der Sekundarstufe I Abschnitt II Nr. 4 & IV Nr. 12

Integrierte GesamtschuleGymnasium
verpflichtendfreiwillig
Dauer10-15 Tageo.A.
Klasse(n)9o.A.
SonstigesMaximal 6 Std. pro Tag; Im Rahmen des Unterrichts im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik

+Brandenburg

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung des Faches W-A-T im Rahmen des Konzepts Praxislernen gem. Abs. 3 Verwaltungsvorschriften zur Sekundarstufe I, Verordnung Nr. 6 - Zu § 12 Sek I-V - Unterrichtsorganisation

Ober-, GesamtschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauer2-3 Wochen2-3 Wochen
Klasse(n)99
Sonstiges

+Bremen

Gesetzliche Regelung:

Oberschule: Schulveranstaltung gem. Abschnitt II §4 (8) Verordnung über die Sekundarstufe I der Oberschule

Gymnasium: Abschnitt II §4 (8) Verordnung über die Sekundarstufe I des Gymnasiums

OberschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauermehrwöchigmehrwöchig
Klasse(n)bis Ende 10.bis Ende 9.
SonstigesMöglichkeit auf ein soziales Praktikum ab Jahrgangsstufe 7Möglichkeit auf ein soziales Praktikum ab Jahrgangsstufe 7

+Hamburg

Gesetzliche Regelung:

Stadtteilschule: Schulveranstaltung im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung an den Stadtteilschulen, Kap. 3.5

Gymnasium: Schulveranstaltung im Rahmen der Berufsorientierungen: Bildungsplan Gymnasium Sekundarstufe I Abschnitt 3.1

StadtteilschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauer2x15 Tage2x15 Tage
Klasse(n)99
Sonstiges

+Hessen

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. Erlass über die Zusammenarbeit von Schule und Betrieb im Bereich der allgemeinbildenden und der berufsbildenden Schulen; Bestandteil des Berufsorientierungsprozesses an allgemeinbildenden Schulen

HauptschuleRealschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
Dauer2-3 Wochen2-3 Wochen2-3 Wochen
Klasse(n)ab 8.ab 8.ab 8.
SonstigesKoordination der Termine für Praktika durch Schulamt (keine Kollidierung)Koordination der Termine für Praktika durch Schulamt (keine Kollidierung)Koordination der Termine für Praktika durch Schulamt (keine Kollidierung)

+Mecklenburg-Vorpommern

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung im Rahmen der Berufsbildung gem. § 4 Abs. 3 SchulG M-V - Landesrecht Mecklenburg-Vorpommern

HauptschuleRealschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
Dauer25 Tage25 Tage25 Tage
Klasse(n)8-108-108-10
SonstigesPraktikum auf zwei Jahre verteiltPraktikum auf zwei Jahre verteiltPraktikum auf zwei Jahre verteilt

+Niedersachen

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. Kap. 7.3 Berufsorientierung an allgemein bildenden Schulen RdErl. d. MK vom 1.12.2011

HaupschuleRealschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
Dauerinsgesamt mind. 80 Tage berufsorientierende und berufsbildende Maßnahmen30 Tage in Klassen 8-1010-15 Tage
Klasse(n)o.A.8-10ab 9.
Sonstiges60 Tage in Hauptschulzweigen auf GesamtschulenBerufsorientierung fächerübergreifend

+Nordrhein-Westfalen

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. Kap. 6 Berufs- und Studienorientierung - RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung

HauptschuleRealschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
Dauer2-3 Wochen + 1 Tag/Woche2-3 Wochen2-3 Wochen
Klasse(n)9-109-109-10 oder in Sekundarstufe II
SonstigesZusätzliches Langzeitpraktikum gem. § 4 Abs. 2 APO-S I vorgesehen; ab Jahrgangsstufe 7 bereits Schnupperpraktika möglichab Jahrgangsstufe 7 bereits Schnupperpraktika möglichab Jahrgangsstufe 7 bereits Schnupperpraktika möglich

+Rheinland-Pfalz

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. Abs. 3  Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung - Erkundungen und Praktika an allgemein bildenden Schulen

Realschule Plus / GesamtschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauer2-3 Wochen2-3 Wochen
Klasse(n)ab 8.ab 8.
SonstigesNeue Verwaltungsvorschrift in Bearbeitung; Praktika dann auch über längeren Zeitraum schulbegleitendNeue Verwaltungsvorschrift in Bearbeitung; Praktika dann auch über längeren Zeitraum schulbegleitend

+Saarland

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. Kap. 1.2 Richtlinien zur Durchführung von Betriebspraktika für Schülerinnen und Schüler an Schulen der Sekundarstufe 1

GemeinschaftsschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauer3 Wochen3 Wochen
Klasse(n)ab 8.ab 8.
Sonstigesnicht vor/nach Feriennicht vor/nach Ferien

+Sachsen

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. Anlage 14 Handreichung Betriebspraktika des Staatsministeriums für Kultus 2014

HauptschuleRealschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
Dauer2 Wochen2 Wochen2 Wochen
Klasse(n)8-108-108-10
SonstigesSchule kann zweites Praktikum verlangen

+Sachsen-Anhalt

Gesetzliche Regelung:

Sekundar-/Gemeinschaftsschule: Schulveranstaltung gem. Kap. 3.1 Handreichung zum Schülerbetriebspraktikum für Sekundarschulen und Gesamtschulen in Sachsen-Anhalt

Gymnasium: Schulveranstaltung gem. Kap. 1.1 & 6 RdErl. des MK vom 4.8.2014 – 21-83004: Betriebspraktikum für Schülerinnen und Schüler im Sekundarbereich I der Gymnasien

Sekundar-, GemeinschaftsschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauer2 Wochen2 Wochen
Klasse(n)Sekundarstufe I9-10
Sonstiges

+Schleswig-Holstein

Gesetzliche Regelung:

Schulveranstaltung gem. § 48 (2) Abs. 11 Schleswig-Holsteinisches Schulgesetz

GemeinschaftsschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauer1-2 Wochen1-2 Wochen + 2 Wochen in der Oberstufe
Klasse(n)8-98-9, 11 (G8), 12 (G9)
SonstigesZusätzliches Wirtschaftspraktikum in der Oberstufe

+Thüringen

Gesetzliche Regelung:

Regel-/Gemeinschaftsschule: Schulveranstaltung, da Bestandteil des Fachbereiches Arbeit-Wirtschaft-Technik gem. Lehrplan Wirtschaft-Recht-Technik, Regelschule (2012)

Gymnasium: Schulveranstaltung, da Bestandteil des Fachbereiches Arbeit-Wirtschaft-Technik gem. Lehrplan für den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife: Wirtschaft und Recht

Regel-, GemeinschaftsschuleGymnasium
verpflichtendverpflichtend
Dauer1-2 Wochen1-2 Wochen
Klasse(n)7-107-10
Sonstiges

Downloads

Bestellung

Kostenlose Bestellung der Arbeitsmappe "Azubimarketing"

Kontakt

Tanja Leis
Fachbereich Fachkräfte
Tel.: 06196 495-3525
Fax: 06196 495-4952
leis(at)rkw.de