Erstellt von:

1. Arbeitsplatznahes und integriertes Lernen

Das arbeitsplatznahe und integrierte Lernen ist ein Konzept, das sich auf viele Inhalte anwenden lässt. Es eignet sich gerade für un- und angelernte Mitarbeiter, die schon länger aus dem Lernenprozess draussen sind.

Un- und angelernte Mitarbeiter haben häufig eine geringe schulische Bildung und sind in der betrieblichen Weiterbildung stark unterrepräsentiert. Meist geht damit eine gewisse Lernentwöhnung einher. Das muss beachtet werden, wenn diese Mitarbeiter weitergebildet werden sollen.

Praxisnahe Aufgaben

Denn die reine Informationsvermittlung und stark theoretisch orientierte Maßnahmen sind für Mitarbeiter mit diesen Voraussetzungen weitgehend ungeeignet. Deutlich besser sind Maßnahmen, die am Arbeitsplatz stattfinden oder praxisnahe Aufgaben in den Mittelpunkt stellen. Dazu zählen:

  • Unterweisung am Arbeitsplatz

  • Systematischer Arbeitsplatzwechsel

  • Selbständiges Bearbeiten von realen Aufträgen zu Lernzwecken (Auftragslernen)

  • Lerninsel- und Lernstattkonzepte

  • Projekt- und Gruppenarbeit

Stärken

Das arbeitsplatznahe Lernen lässt sich vielseitig einsetzen. Die Teilnehmer erleben diese Art zu lernen als sinnvoll, denn es gibt einen direkten Bezug zur regulären Tätigkeit. Zudem erfahren die Teilnehmer den Erfolg der Maßnahme unmittelbar als Zugewinn an Kompetenzen. Das Lernen anhand realer Arbeitsaufgaben führt direkt zu einer höheren Handlungskompetenz, da das Wissen nicht nachträglich auf die betriebliche Wirklichkeit übertragen werden muss. Es gibt also auch nicht das Problem des Lerntransfers.

Darüber hinaus sind mit arbeitsplatznahen Qualifizierungskonzepten auch Vorteile für das Unternehmen verbunden.: Die erworbenen Kompetenzen sind auf die betrieblichen Gegebenheiten zugeschnitten. , der betriebliche Ablauf wird durch die Qualifizierung kaum beeinträchtigt und meist sind nur geringe finanzielle Mittel aufzuwenden.

Neu: RKW Magazin 1/2016

Druckfrisch: Das neue RKW Magazin zum Thema Azubimarketing ist erschienen.

Mut zur Vielfalt

Service

zum Fachkraefte-Blog